Radtour Pacentro Passo San Leonardo Majella Nationalpark

europaradtouren.de
Radtour Abruzzen, Latium 2011
Radtour Abruzzen, Latium 2011
Radtour Abruzzen, Latium 2011
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Sulmona - Torre de' Passeri
4. Etappe (Sonntag, 12. Juni 2011)
Bericht

Der Tag startet mit viel Sonne. Für den Nachmittag sind aber schon wieder Schauer und Gewitter gemeldet. Von Sulmona (Abruzzen) geht es mäßig steil und aussichtsreich aufwärts Richtung Passo San Leonardo. Die Straße wird an heutigen Sonntag bis Pacentro auch von zahlreichen Walkern und Wanderern genutzt. Oberhalb Pacentro dann sehr schöner Ausblick auf die gut erhaltene mittelalterlische Stadt. Über die in ihrem weiteren Verlauf landschaftlich sehr reizvolle Strecke erreichen wir die Passhöhe. Ein wenig eingetrübt wird die Bergfahrt nur durch die durch Wolken verhüllten hohen Berge der Majella. Nach dem Pass geht es gleich wieder abwärts. Auf der Nordseite dann gute Aussicht Richtung Gran Sasso d'Italia, der aber heute Vormittag auch schon in Wolken gehüllt ist. Nach längerer mäßig steiler Abfahrt erreichen wir Caramanico Terme. Hinter dem Ort folgt eine kurze Gegensteigung und danach geht es wieder länger abwärts über San Valentino in Abruzzo nach Scafa im breiten Tal des Fiume Pescara. Wir folgen der leicht ansteigenden Hauptstraße durch das Tal und biegen dann ab nach Torre dei Passeri (Abruzzen), wo wir am Bahnhof die Etappe beenden. Geplant war die Tour von hier weiter Richtung Campo Imperatore fortzusetzen. Da aber für heute Nachmittag Schauer und Gewitter gemeldet sind und für die nächsten beiden Tage regnerisches Wetter in den Bergen, beenden wir die heutige Etappe hier. Wir fahren mit dem Zug ins Latium, wo für die nächsten Tage nur Nachmittags Schauer und Gewitter vorhergesagt sind. Die nach Planung beiden letzten Etappen unserer Tour wollen wir in den nächsten beiden Tagen fahren und anschließend mit dem Zug hierher zurückkommen, um die Tour Richtung Campo Imperatore fortzusetzen. Um 14:48 Uhr verlassen wir mit R 2375 (Zug mit Fahrradmitnahme) Torre dei Passeri und kommen 17:20 Uhr in Tivoli (Latium) an (Preis für 163 km Zugfahrt 8,20 EUR + 3,50 EUR für Fahrradkarte). Im Verlauf der Zugfahrt (sehr schöne aussichtsreiche Gebirgsstrecke zwischen Sulmona und Celano-Ovindoli) ziehen hinter uns bereits dichte Regenwolken auf. Richtung Tivoli wird es aber dann zunehmend sonniger. In Tivoli bekommen wir kein Zimmer und wir fahren mit dem Rad nach Tivoli Terme, da dort gemäß Internet-Info viele Hotels sind. Dort finden wir auch problemlos ein Hotel. Nachts werden wir bei offenem Fenster durch einen unangenehmen Geruch (durch die nahe liegenden Schwefelwasser-Thermen) geweckt.

Landschaftlich hervorzuhebende Abschnitte: Sulmona - Scafo

Verkehr: Sulmona - Caramanico Terme wenig Verkehr, Caramanico Terme - Torre dei Passeri mäßig Verkehr

Übernachtung: Hotel** "Albula", 60 EUR (Zweibettzimmer ohne Frühstück)
Bewertung: Fahrräder im Zimmer, deshalb relativ eng, sonst O.K.

Etappendaten
Etappenlänge: 71 km
Aufstieg gesamt: 1.119 m
Abfahrt: 08:50 Uhr
Ankunft: 13:35 Uhr
Nettofahrzeit: 3 h 18 min
Fahrzeit + Pausen: 4 h 45 min
v Ø (netto): 21,5 km/h
v Ø mit Pausen: 14,9 km/h
Detaillierte Route auf AllTrails
Höhenprofil
Vormittag
Mittag
Nachmittag
Abend

Höchsttemperatur bei 25°C

Bild 1: Sulmona, Piazza Garibaldi
Bild 2: Pacentro
Bild 3: Pacentro
Bild 4: Passo San Leonardo oberhalb von Pacentro
Bild 5: Passo San Leonardo, Hohe Berge der Majella in Wolken
Bild 6: Blick Richtung Süden auf der Passhöhe des Passo San Leonardo
Bild 7: Passo San Leonardo (1.280 m) im Nationalpark Majella
Bild 8: Kurze Rast oberhalb Caramanico Terme
Bild 9: Caramanico Terme am Fuss der Majella
Bild 10: Blick Richtung Majella vor Scafa
Zurück zum Seiteninhalt